english

Pol (Paul Ernst Karl) Cassel

München 1892 - Russland 1945


Der Maler und Grafiker Pol Cassel (eigentlich Paul Ernst Karl Cassel) wird am 17. März 1892 in München geboren. Nach seiner Ausbildung den Kunstgewerbeschulen in Erfurt und Dresden von 1907 bis 1914 wird Pol Cassel zum Kriegsdienst berufen und zieht als Soldat in den 1. Weltkrieg. Nach dem Ende des Krieges schliesst sich Cassel den Kreisen um Conrad Felixmüller, Otto Griebel und Otto Dix an.
Mittlerweile von Dresden ins nahe Wehlen gezogen, malt Pol Cassel in seinem Sommeratelier in den Jahren bis 1938 zahlreiche ausdruckstarke, den avantgardistischen Strömungen seiner Zeit folgende Naturstücke und Portraits. Mit der Machübernahme der Nationalsozialisten 1933 wird Cassels Weg als moderner Maler beendet. Einerseits werden seine Bilder als entartet angesehen, anderserseits tritt Cassel in die NSDAP ein und entfremdet sich so seinen Malerfreunden. Weder die erhoffte Anerkennung durch die neuen Machthaber noch die seiner ehemaligen Mitstreiter kann Pol Cassel erreichen. So muss er sich, geplagt von materieller Not, seinen Lebensunterhalt als Arbeiter in den sächsischen Steinbrüchen verdienen.
1939 wird Pol Cassel dienstverpflichtet und wird 1944 wieder zum Militärdienst eingezogen. Am 9. September 1945 stirbt Pol Cassel in der Kriegsgefangenschaft in Kischinew.


Karl Hofer - Arbeitslose
Karl Hofer
Arbeitslose
300.000 €
Detailansicht
Gabriele Münter - Haus mit Schneebäumen in Kochel
Gabriele Münter
Haus mit Schneebäumen in Kochel
200.000 €
Detailansicht
Karl Hofer - Sibylle
Karl Hofer
Sibylle
100.000 €
Detailansicht
Georg Schrimpf - Mädchen mit Spiegel
Georg Schrimpf
Mädchen mit Spiegel
100.000 €
Detailansicht
Renée Sintenis - Große Daphne
Renée Sintenis
Große Daphne
80.000 €
Detailansicht
Jeanne Mammen - Ausweg
Jeanne Mammen
Ausweg
60.000 €
Detailansicht
Karl Hofer - Zwei Männer
Karl Hofer
Zwei Männer
60.000 €
Detailansicht
Hermann Max Pechstein - Wald in den Pyrenäen
Hermann Max Pechstein
Wald in den Pyrenäen
60.000 €
Detailansicht

Fine Art Auction
Sehen
&
bieten!
pfeil


Günther Förg
Startpreis: 9.010 EUR

Datenschutz Impressum / Kontakt